News

Heckenfest 2016

Hefe 2016 2

Feuerwehr Berzhahn bildet sich weiter

SAM 2635Am 03.05. trafen sich sechs aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Berzhahn um gemeinsam nach Koblenz zu fahren, um einen Termin an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) wahr zu nehmen.

Hier stand eine Schulung eines Sondersignalfahr-Trainer (SFT), zu dem sich die Mitglieder freiwillig angemeldet hatten, auf dem Programm. Beginn der Schulung war um 17:00 Uhr. Unterrichtet wurden wir von einem Angehörigen der Berufsfeuerwehr Koblenz, der dort auch als Fahrschullehrer tätig ist. Begonnen wurde mit einem ca. einstündigen theoretischen Teil. Hier ging es um §35 STVO (Sonderrechte) und §38 STVO (Wegerechte) und was wir bei einer Einsatzfahrt dürfen und was nicht.
Auch wurde darauf eingegangen was Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer beachten sollten bzw. machen müssen, wenn ein Fahrzeug der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Polizei oder einer anderen Hilfsorganisation mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinhorn sich nähern.

Bei einer Einsatzfahrt sollte bedacht werden, dass ein 17-fach höheres Risiko für die ausrückende Feuerwehr bzw. anderer Organisationen besteht, in einen Unfall mit hohem Sachschaden verwickelt zu werden.
So wurde auch erläutert, wie wir schnell aber auch vor allem sicher zur Einsatzstelle kommen.


DSC 4900
Nachdem die Theorie abgeschlossen war, durften wir selbst an das Steuer des SFT. Nach einer kurzen Erklärung und einer Einführungsfahrt ohne Sondersignal durch eine simulierte Stadt und über Land, ging es dann in die Vollen. Der Reihe nach musste nun jeder eine Einsatzfahrt im SFT durchführen. Die erste Fahrt gestaltete sich mit einigen Hindernissen. So liefen z.B. Fußgänger einfach über die Straße ohne Rücksicht zu nehmen, Fahrzeuge bildeten keine Gasse vor einer roten Ampel, sodass wir über die Gegenspur fahren mussten. Im Anschluss an jede Fahrt fand dann die Manöverkritik anhand eines aufgezeichneten Videos statt. So konnten wir umgehend unsere Fehler betrachten und daraus lernen. Dann kam die zweite Runde Einsatzfahrten. Die Schwierigkeit wurde nochmals erhöht, so kamen nun zusätzliche Gefahrensituationen hinzu, wie z.B. ein langsamer Traktor hinter einer Bergkuppe, der so manch einem von uns eine Vollbremsung abverlangte.
Nach erneuter Manöverkritik erhielt jeder Teilnehmer, nach Abschluss der Schulung um 21.00 Uhr, eine Urkunde über die Teilnahme und es fand ein Abschlussgespräch statt.
Wir können diese Weiterbildung im Sondersignalfahr-Trainer sehr empfehlen und raten jedem Einsatzfahrer diesen Trainer einmal zu nutzen, ganz besonders in Gebieten und bei Feuerwehren mit wenig Einsatzfahrten.
Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten zum SFT finden Sie auf der Homepage des Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz:
http://www.lfv-rlp.de/

Herzlichen Dank an unseren Fahrlehrer sowie den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Berzhahn, der sich bereit erklärt hat einen Teil der ansonsten von den Teilnehmern privat finanzierten Kosten zu übernehmen.

Unterhalb finden Sie weitere Bilder aus unserer Fotogalerie sowie Links zu den Videos auf Youtube

 

Videos:

video2   video3   video4   video5


Bilder: 

 

 

Westerwaldkreis probt den Ernstfall

Kreisweiter Probealarm mit dem Warnsystem KATWARN am kommenden Montag (04.04.2016)

katwarn berzhahn

Westerwaldkreis.

Wenn am Montagvormittag, den 04.04.2016, gegen 9.00 Uhr bei den Nutzern des Handy-Warnsystems KATWARN im Westerwaldkreis die Mobiltelefone Alarm schlagen, gibt es keinen Grund zur Unruhe. Dann nämlich testet die Kreisverwaltung das unlängst eingeführte Katastrophenwarnsystem.

Seit September letzten Jahres sendet der Westerwaldkreis im Katastrophen- oder Gefahrenfall offizielle Warnungen und Verhaltensinformationen kostenfrei und direkt auf das Mobiltelefon betroffener Bürgerinnen und Bürger. Die dafür eingesetzte Smartphone-App heißt KATWARN. Das Besondere daran: KATWARN sendet Warnungen ortsgenau, das heißt nur an die Menschen, die wirklich betroffen sind. Dafür nutzt es die Ortungsfunktion des Smartphones oder frei zu wählende Postleitzahlengebiete. So werden bei einer Warnung des Westerwaldkreises all die KATWARN-Nutzer informiert, die sich gerade im Landkreis aufhalten; ebenso empfangen die Bürgerinnen und Bürger aber auch „ihre“ heimatbezogene Warnung, während sie sich gerade im Urlaubsort befinden. Neben dem App-basierten Warndienst sind auch Mitteilungen per SMS und E-Mail möglich.

„Mit KATWARN können wir die Menschen dort erreichen, wo sie wirklich in Gefahr sind. Gleichzeitig werden nicht betroffene Menschen nicht verunsichert und es wird kein Katastrophentourismus heraufbeschworen. KATWARN ist damit eine sinnvolle und zeitgemäße Ergänzung zu Sirenen oder Lautsprecheransagen, die den modernen Gewohnheiten der Menschen entspricht“, so Landrat Achim Schwickert. Besonders entlang der A 3, über die viele Gefahrgüter transportiert werden oder in der Nähe von Chemieunternehmen könne die App sehr zum Schutz der Bevölkerung beitragen, betont der Landrat und ergänzt zum Probealarm am kommenden Montag: „Regelmäßige Systemtests sind wichtig, damit die Nutzung von KATWARN im Ernstfall sichergestellt ist. Außerdem machen wir die Bürgerinnen und Bürger mit der Warn-App vertraut“.

Unabhängig von Gefahrenlagen im Westerwaldkreis können über KATWARN deutschlandweit die Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) empfangen werden. Auch das Land Rheinland-Pfalz nutzt das System für Warnungen bei großflächigen Gefahren im Bundesland. Weitere Informationen im Internet unter: .

Anmeldung
Die KATWARN-App steht kostenlos zur Verfügung: iPhone im App Store, Android Phone im Google Play Store, Windows Phone im Windows Store. Alternativ bietet KATWARN kostenlose Warnungen mit eingeschränkter Funktonalität auch per SMS/E-Mail zum Gebiet einer registrierten Postleizahl. SMS an Servicenummer 0163 – 755 88 42: „KATWARN 12345Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ (für Postleizahl 12345 und optional E-Mail).

Quelle:
Pressemeldung der Kreisverwaltung Westerwald

 
 
 

Diese Seite verwenden als:

Jahreshauptversamlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Berzhahn 1926 e.V.

Die Jahreshauptversamlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Berzhahn 1926 e.V. findet am 09.01.2016 um 20 Uhr in der Löschkammer 112 im Feuerwehrgeätehaus Berzhahn statt.

Anzugsordnung: Ausgehuniform

1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Verlesung des Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015
4. Bericht Wehrführer
5. Bericht Jugendwart
6. Bericht Alterswehr
7. Bericht 1. Vorsitzender
8. Bericht Kassierer
9. Bericht Kassenprüfer
10. Entlastung des Vorstands
11. Wahl eines Vertreter der Alterskameraden und 2 Kassenpruefer
12. Ehrungen und Beförderungen
13. Verschiedenes

Jahreshauptversamlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Berzhahn 1926 e.V.

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr 1926 e.V.
Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr 1926 e.V. Berzhahn
findet am 07.01.2017 um 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Berzhahn statt.
Anzugsordnung: Zivil

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Verlesung des Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016
4. Bericht Wehrführer
5. Bericht Jugendwart
6. Bericht Alterswehr
7. Bericht 1. Vorsitzender
8. Bericht Kassierer
9. Bericht Kassenprüfer
10. Entlastung des Vorstands
11. Neuwahlen
11.1. 1. Vorsitzender
11.2. 2. Vorsitzender
11.3. Kassierer
11.4. Schriftführer
11.5. Beisitzer Jugendfeuerwehr
11.6. Beisitzer Alterskameraden
11.7. Beisitzer Aktive
11.8. Beisitzer Aktive
12. Wahl von 2 Kassenprüfern
13. Verschiedenes

 

martinszug 2015

Heckenfest 2015

einladung Heckenfest 2015

die FF Berzhahn als Smartphone App

Die Freiwillige Feuerwehr Berzhahn gibt es
ab sofort auch als App für Ihr Smartphone:

poster1 klein neuDerzeit verfügbar für Android 

Zum Download, bitte auf eines der folgenden Symbole klicken:

status android
(Aufgrund der neuen Regeln von Apple und iTunes, leider nur noch für Android verfügbar)

Neues Design

Endlich.....

Es hat lange gedauert aber soeben ging unsere Seite mit neuem Design online.

Wir hoffen es findet Gefallen.


Hier und da sich sicher noch kleine Nachbesserungen erforderlich. Diese werden in den nächsten Tagen noch durchgeführt.

Martinszug 2014

Martinszug 2014

Frank Riedel führt nun Berzhahner Wehr an

Detlef Schumann als langjährigen Wehrführer feierlich verabschiedet

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Berzhahn standen neben Ehrungen und Beförderungen auch Neuwahl und Verabschiedung des Wehrführers.

letzte Einsätze

Technische Hilfeleistung > Person in Notlage
07.05.2021 um 10:23 Uhr
56459 Willmenrod
Einsatzfoto Türöffnung
Brandeinsatz > Kaminbrand
03.02.2021 um 17:34 Uhr
Bornstrasse, 56459 Willmenrod
Einsatzfoto Kaminbrand in Willmenrod
Brandeinsatz > Gebäude
30.09.2020 um 20:46 Uhr
Einsatzfoto B2.05 - brennt Nebengebäude

Login